Spendenkonto

Volksbank Lübeck

BIC: GENODEF1HLU

IBAN: DE87 2309 0142 0016 8168 11


 

 

 

 

Flummi

     

Gerhard Flassak

Flummi freut sich, wenn die Kinder sich freuen, lachen und sich amüsieren. Er ist Spezialist. Als "Flumminologe" spürt er garantiert jede Blockade bei den kleinen Patient*innen auf, behebt die Ursache spielerisch und holt einen kleinen Flummi (bunter Springball) meist hinter dem Ohr des Kindes hervor; verrät aber auch gleich, wie man den Flummi "wegzaubert" und verschenkt ihn (den Flummi) anschließend. Er spielt und singt gern mit seinen Clownskolleg*innen und den Kindern lustige Lieder, wobei natürlich die kleinen Patient*innen "die Chef*innen" sind. Außerdem hält er mit den Schwestern oder Ärzt*innen bei Gelegenheit auch mal einen erfrischenden"Klaunschnack".

Sein Handwerk lernte er in seinem "vorigen Leben", wo er als lustiger Zauberer und Jongleur "Maxi Knopp" auf Stadfesten, Hochzeiten, Scheidungen und in Mutter-Kindkurheimen die Kinderherzen höher schlagen ließ. 

In seinem "ersten Leben" studierte Gerhard Flassak (sein bürgerlicher Name) zunächst Betriebswirtschaft, was er aber bald änderte - er hatte Angst zu "vertrocknen". Und so besuchte er das Schauspielkonservatorium (mit Abschluß-yeah!), spielte Theater und kam durch ein Engagement für das Weihnachtsmärchen 1981 an das Lübecker Stadttheater. Bei der Gelegenheit kam die Liebe ins Spiel/Leben. Er hat einen Sohn und zwei Enkel und seine Exfrau ist seine beste Freundin. Seit dem Jahr 2000 geht er unter dem Motto - Humor trägt zur Heilung bei - im UKSH Lübeck (zwischenzeitlich auch Kiel) mit seinen lustigen Kolleg*innenen auf "Clownsvisite".

Warum heißt Traumute Traumute? und eine besondere Erzählung über einen Maulwurf - alles hier im Video

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.